Weiter zum Inhalt
protokolle » OV Treffen 22. April 2013
25Apr

OV Treffen 22. April 2013

Protokoll zur

Sitzung „Bündnis 90/Die Grünen, Ascheberg“
22. April  2013

 

Ort:     Büro Tetraeder, Dortmund
von Hubert Beckmann

 

Anwesende:

Bernd Wimber
Hubert Beckmann

 

Vorbereitung Bürgerstammtisch „Ascheberg hat Energie“ :
20. Mai 2013, Bultmann Ascheberg

Vorweg die Termine zur Erinnerung:

  • 22. April Besuch bei Dr.-Ing. Stephan Wilforth (bzw. Skype-Konferenz)
  • 2. bzw. 9. Mai (je nach Wetter) Werbestand am Donnerstagmarkt zum Thema Energiesparen/Energiegenossenschaft
  • 18. Mai : Busfahrt nach Saerbeck (Teilnahmebeitrag 5 € (?)
  • Mi. 23.(?) Mai, 19:30 Uhr: erster Bürgerstammtisch „Ascheberg hat Energie“ bei Bultmann / Frenking
    (Montags haben alle Parteien Sitzung)

Zunächst zum Thema Energiegenossenschaft und Windkraftpark:
Herr willforth riet uns dringendst die Finger von dem Thema zu lassen
Das Thema Windkraftwerke ist vor allem eine Sache der Anlieger, denen die Taler jucken. Es ist sehr arbeitsintensiv, von unsicherem Erfolg und ganz sicher mit etlichen Beulen verbunden, und damit völlig ungeeignet, um damit eine öffentliche Energiediskussion anzetteln, die uns positiv ins Gespräch bringt.

Er schlug vor, dass Thema in verschiedene Unterthemen zu gliedern, und zu jedem Thema einen eigenen Termin zu veranstalten, der auch für andere Interessenten opportun wäre, und zu dem wir jeweils einen Fachmann einladen.

Montag wäre schlecht, da andere Parteien dann ihre Sitzung haben, und wir ihnen die Chance zur Teilnahme verweigern. Also z.B. jeden 3. Mittwoch einen
Energie-Mittwoch zum Thema Ascheberg hat Strom“,
den wir über Plakate und Zeitung publik machen, und der immer bei Hubert oder bei Gisa (wäre meine Wahl!) stattfindet.

Themen könnten sein:

  1. Energiespeicherung im Zuge der bevorstehenden öffentlichen Förderung
  2. Bürgerunterstützung zur Renovierung der Energiekosten / Heizungen in öffentlichen Gebäuden (die Lambertus Grundschule wurde bereits mit Geldern der Energiegenossenschaft / Solargenossenschaft saniert!)
  3. Kleine Windkraftanlagen (bis 40 kW) zur Unterstützung einzelner Intensivverbraucher (Schweinestallbesitzer und ähnliches)
  4. Möglichkeiten der Energieeinsparung durch Gebäudedämmung
  5. Solarkataster (würde für Ascheberg ca. 6.000 € kosten)

Zum Thema Energiespeicherung / Solarkataster aber auch Kleine Windkraftanlagen könnten wir Herrn Willforth einladen.
Zwar haben auch wir vergleichbare Fachkompetenz, doch zählt der Prophet im eigenen Land bekanntlich leider nichts.

Das Thema Energiegenossenschaft ergibt sich dann oder auch nicht. Aber wir werden uns das nicht ans Bein binden.

Grüsse
Hubertus

(Bündnis 90/Die Grünen OV Ascheberg, Sprecher)

 

—————————————–

 

Hubert B. Beckmann
M.sc.agr. (Organic Farming)
Ökosystemberatung HBB-consult

D-59387 Ascheberg – Steenrohr 5

+49.(0)2593.9521[eins][sechs] – +49.(0)160.9757 60[zwei][vier]
„Beckmann“ <hb[at]trunpa.eu>; <Hubert.Beckmann[at]gmail.com>
http://www.trunpa.eu

Verfasst am 25.04.2013 um 10:12 Uhr von .
Bislang
Fatal error: Allowed memory size of 104857600 bytes exhausted (tried to allocate 32 bytes) in /kunden/384311_59387/wordpress/wp-includes/meta.php on line 846