Weiter zum Inhalt
Allgemein » Klimawandel und Wege aus der landwirtschaftlichen Krise auch als Inhalte kommunaler Politik unungänglich — nachhaltige Fehler im Haushalt Aschebergs
21Feb

Klimawandel und Wege aus der landwirtschaftlichen Krise auch als Inhalte kommunaler Politik unungänglich — nachhaltige Fehler im Haushalt Aschebergs

Dieser Artikel beschränkt die Haushaltsrede von B’90-Grüne OV Ascheberg allein auf ihre Verpackung:
der sich auf 2015 beziehende Anfang und das Ende mit der Bewertung der eigenen Ideen. Leider spielt der Inhalt im Gegensatz zu den anderen Parteien keine Rolle, so dass wir das mit diesem Leserbrief nachholen müssen.

Die Vorschläge von B’90-Grüne gehen auf konkrete lokale Ansätze zur Reaktion unserer Gemeinde auf den Klimawandel ein. Diese Ansätze fördern die lokale Wirtschaft und optimieren die lokalen Ressourcen:
die Finanzierung der Energiewende durch neue Windkraftwerke durch einen Energiegenossenschaft nimmt alle Bürger mit, da sie es ihnen ermöglicht, selber ihr Geld dafür einzusetzen und bei einer sicheren Rendite an den Erträgen der Windenergieanlagen teil zu haben. In Bergkamen wird dieses Modell bereits erfolgreich realisiert. Weiterhin regten sie an, Radwegenetz und Busverbindungen in der Gemeindepolitik aufzuwerten. Gerade das Fahrrad, ein energietechnisches Wunderwerk verdient stärkere Förderung. Ein Förderprogramm für alternative Energienutzung und Energieeffizienz kurbelt die lokale Wirtschaft an, und wäre damit eine echte Win-Win Investition für alle Teilnehmer. Zur lokalen Förderung der Landwirtschaft wurden die Unterstützung von Cool-Farming und Agroforst-Konzepten angeregt, die sowohl landwirtschaftliche Ökonomie als auch landwirtschaftliche Ökologie fördern. Zu guter Letzt wurde die Anfrage einer Partnerschaft mit der österreichischen Gemeinde Kaindorf angeregt, die diese Wege bereits vorbildlich beschreitet. Eine derartige Partnerschaft würde die Gemeinde Ascheberg auch touristisch enorm aufwerten.

Diese neuen Ansätze von B’90-Grüne OV Ascheberg sind unter http://www.gruene-ascheberg.org nachzulesen. Sie bilden einen Ideenvorrat, um Ascheberg über die Integration der Flüchtlinge hinaus weitere Entwicklungsmöglichkeiten zu aufzuzeigen, welche die lokale Wirtschaft und den Gemeindehaushalt neu aufstellen und langfristig sichern. Sie tragen damit zur weiteren Steigerung der Attraktivität unserer Gemeinde bei.

Hubertus Beckmann
(Bündnis 90/Die Grünen OV Ascheberg, Sprecher)

Verfasst am 21.02.2016 um 9:38 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
44 Datenbankanfragen in 0,996 Sekunden · Anmelden