Weiter zum Inhalt
Allgemein » Frank Holtrup verlässt die Aschberger CDU-Fraktion
03Jun

Frank Holtrup verlässt die Aschberger CDU-Fraktion

Kommentar zum WN-Artikel:
T. Heitbaum, 01.Juni 2018: Frank Holtrup bricht mit der CDU.

Diese Nachricht war für B90-Grüne eine echte Überraschung. Die CDU-Fraktion hat damit natürlich nicht ihre Mehrheit verloren, da auch die Bürgermeisterstimme zur CDU gehört.
Aber all das spielt in Ascheberg sowieso keine entscheidende Rolle, da die allermeisten Entscheidungen einstimmig oder mit überwiegender Mehrheit fallen. Der Rat lebt von den Anregungen der verschiedenen Fraktionen und politischen Meinungsbildner:
die Mandatsträger des Gemeinderates Ascheberg zwischen B wie Beckmann (B90-Grüne) und W wie Wobbe (CDU) diskutieren miteinander.
Herr Holtrup zeigte schon bei der Diskussion um die Artenvielfalt im März 2018 ein großes ökologisches Bewusstsein, mit dem er in seinen Fragen den Ursachen des Artensterbens auf den Zahn fühlte. Da besteht wirklich eine wissenschaftlich fundierte, gemeinsame Einsicht in die Wirklichkeit. Chapeau!
Abschließend nehmen an, dass auch andere Mandatsträger seiner Partei über den Austritt sinnierten, einer Partei, deren Ministerinnen ein Vergiften von Artenvielfalt Pflanzenschutz nennen, oder aber das Missverstehen von Gebrauchsanweisungen für Hacking halten, während sie für den wahren Inhalt ihrer Arbeit, die Pamphlete der Agrarindustrie zitieren.
Herr Holtrup,
einen Glückwunsch für Ihre mutige, richtungsweisende Entscheidung in diesen Zeiten der politischen Charlatane!
Hubertus Beckmann
i.A. B90-Grüne, OV Ascheberg

Verfasst am 03.06.2018 um 16:03 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
44 Datenbankanfragen in 0,979 Sekunden · Anmelden