Weiter zum Inhalt
Allgemein & Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Ascheberg » Die Burgstraße in Davensberg: Geschwindigkeit des Durchgangsverkehrs auf 30 reduzieren
04Apr

Die Burgstraße in Davensberg: Geschwindigkeit des Durchgangsverkehrs auf 30 reduzieren

Das Bundesministerium Dobrindt hat den einzelnen Gemeinden ermöglicht durch eine Eigeninitiative, die Höchstgeschwindigkeiten auf Haupt- und Durchgangsstrassen innerhalb von Ortschaften auf 30 km/h zu begrenzen.

hierzu auch seit 17. Feb. 2016 im Netz:
https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2016/02/2016-02-17-tempo-30-zonen.html

Eine besondere Gefahrenlage auf einer jeweiligen Straße muss nicht mehr nachgewiesen werden. Hinreichend ist, eine besondere Anliegerschaft dieser Straßen bei Straßen-NRW anzuzeigen (Schulen, Kindergarten, Altenheim, etc.pp.), um dadurch dann das Anliegen der reduzierten Höchstgeschwindigkeit zu realisieren.
In unserer Anfrage geht es uns um die Burgstrasse, Davensberg. Direkte und nahe liegende Anlieger dieser Straße sind

  • die kath. Lambertus Grundschule,
  • die Förderschule Burg-Schule,
  • die Kath. Kirchengemeinde St. Anna,
  • Haltestellen für Schülerbusse sowie
  • das Clemens-August-Hotel, das von gehobener Anzahl älterer Mitbürger frequentiert wird, sowie weitere Gaststätten.

Daher fordern wir in Übereinstimmung mit vielen Mitbürgern, die Geschwindigkeit auf der Burgstrasse vom Ortseingang bis zum Ortsausgang auf 30 km/h zu begrenzen.

Sowohl Schüler als auch die häufig älteren Hotelgäste nutzen zu verschiedenen Zeiten die Burgstrasse. Jede Strassenquerung bedeutet potentielle eine Gefahrensituation. Dies begründet die Notwendigkeit, die Höchstgeschwindigkeit Fußgänger-angepasst auf 30 km/h zu reduzieren, um Gefahr für Leib und Leben abzuwenden.

Wir bitten, bei Straßen.NRW das notwendige Procedere in die Wege zu leiten, und in der BPUA-Sitzung vom 5. April 2016 uns über ihr geplantes Vorgehen zu informieren.

Verfasst am 04.04.2016 um 6:13 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv - Benjamin Jopen.
44 Datenbankanfragen in 0,985 Sekunden · Anmelden